„Ghettofaust“

„Unvergessen!“

„Illegalize it“

„Das war grenzwertig“, sagte Kraft dem rbb. Überhaupt, dass Fans auf die Idee kommen, sich im Stadion einen Joint anzumachen, verstehe er nicht. Als er den Geruch bemerkte, gab Kraft während des Spiels seinen Kollegen auf der Ersatzbank Bescheid. Daraufhin bat Ersatztorhüter Marius Gersbeck die rauchenden Fans, aufzuhören. Sie zeigten sich einsichtig und sind zumindest einige Meter weitergegangen. Kraft wurde nicht länger belästigt.

Der Tennis-Weltranglisten-Erste Novak Djokovic beklagte sich während seines 6:4, 6:4-Sieges über den Franzosen Jérémy Chardy beim Schiedsrichter über Haschisch-Geruch von den Zuschauerrängen. „Irgendjemand raucht Gras. Ich kann es riechen. Mir wird schwindlig“, sagte Djokovic, dem der Duft bereits in seinem Doppel-Match am Freitag unangenehm aufgefallen war.

„90 Minuten Freiheit“

Eintracht Fuhlsbüttel hat nur Heimspiele. Die Knastkicker von Trainer Gerd Mewes spielen in der untersten Kreisklasse – und sind dort eine Klasse für sich. 149 Tore haben die „schweren Jungs“ in ihrer besten Saison geschossen. Dem Sportclub verrät der 71-jährige Mewes, warum er nach 35 Jahren in „Santa Fu“ nicht müde wird, Trainer von Mördern, Räubern und Terroristen zu sein.

Zur Reportage.

„Malen nach Zahlen“

Manche malen nach Zahlen, manche zahlen nach den Malen