Archiv für März 2014

„Jump‘n'Run“

„Writer Stories“

In seiner Laufbahn als Graffitisprüher erlebt man gerne die ein oder anderen kuriosen Geschichte. Ob nun drei Meter neben dir der Blitz einschlägt während du völlig durchnässt im Regen stehst und versuchst dein Linebombing irgendwie noch zu retten oder dir um halb 3 Nachts ein Putzer auf die Schulter klopft nach dem du gerade dabei warst die Dosen schon wieder einzupacken. Ich glaube es gibt kaum ein Hobby das einem so viele spannende wie auch lustige Abenteuer erleben lässt. Genau so gerne hört man sich aber auch die Erlebnisse der anderen an. Genau aus diesem Grunde wurde “Writer Stories” ins Leben gerufen. Writer Stories ist ein Buch voller Abenteuer und Geschichten. Spannend, witzig und mitreißend. In dem letzten Jahr kamen so über 50 Geschichten zusammen die nun als Buch veröffentlicht werden sollen.

Nicht gerade neu, aber liebenswert. Writer Stories ist ein reines Crowdfunding Projekt und finanziert sich so nur durch Spenden.

„In Namen des Volkes“

Der demographische Wandel, der den deutschen Fußball erfasst hat, ist an der Waldhof-Fangemeinde vorbeigegangen. Während andernorts auch Frauen und Familien mitreisen, besteht die Gruppe der Mannheimer zu 95 Prozent aus Männern in den besten Jahren. Viele tragen kurzgeschorene Haare. Den meisten würde man keinen Gebrauchtwagen abkaufen. Der sportliche Misserfolg zieht jene an, die an einem Samstagnachmittag nichts Besseres zu tun haben, als in eine andere Stadt zu fahren und deren Bewohnern in Sprechchören Prügel, Tod und eine anale Vergewaltigung anzudrohen. 900 als „Problemfans“ deklarierte Anhänger zählen die Beamten vor dem Spiel.

Schimpfen und Pöbeln gehören dazu, findet zumindest der Autor Christian Palm im FAZ-Bericht „Nebensache Fußball“. Etwas weniger Pauschalisierung und noch weniger Vorurteile hätten es auch getan.

„The rhythm of my life“

es ist egal, was du an hast
egal, wieviel du kiffst
egal, welches mag du liest
egal, welchen slang du sprichst
egal, wie du drauf oder mit wem du unten bist
entweder fühlst du ultra´ oder du fühlst es nicht