Archiv für Februar 2013

„Fussball ist immer noch wichtig“

Manchmal kommst du noch vorbei an diesem Klotz aus Beton.
Dein Club hat wieder mal bloß an Erfahrung gewonnen.
Kein Bock auf eine weitere verkorkste Saison.
Und Fußball ist gar nicht so wichtig.

„Wir haben gewonnen“, sagt eine laute Männerstimme hinter mir. Ich trinke gerade meinen Morgenkaffee in einer Mailänder Bar und verschlucke mich vor Überraschung. Wer kann an diesem Tag jubeln? Die Wahl hat ein politisches Patt produziert. Wie Italien künftig regiert werden kann, ist völlig unklar. Jubelt ein Berlusconi-Fan? Der Ex-Premier hat mit seinem Mitte-Rechts-Bündnis überraschend stark abgeschnitten. Oder ist es ein Anhänger der Fünf-Sterne-Bewegung? Weder noch. Der junge Mann mit dem bunten Schal spricht über Fußball, nicht über italienische Politik.

„Never Mind the Bollocks“

And please just stop talking
Cause they won‘t find us if you do
Oh those silly boys in blue
Well they won‘t catch me and you

Südkurve München zu Gast in London. Sieht gut aus, aber der Track hätte durchaus etwas weniger vorhersehbar sein dürfen.

„Nee, nee, nee, eher brennt die BVG!“



Großkontrolle in der U-Bahn
. Galileo, selbsternanntes Wissensmagazin von Pro Sieben, berichtet über die Tipps und Tricks der Schwarzfahrer am Beispiel der Hamburger U-Bahn. Neben ein paar Aufnahmen aus den Schächten der Stadt, finden sich in der Reportage auch Tags einer Hamburger Ultra´-Gruppierung wieder.

„Råsunda blev en unik plats“

„Modern football and its focus on money“

England – Mutterland des Fußballs. Hier wurden im 19. Jahrhundert die Regeln des Fußballs erfunden und in den frühen 60ern die ersten Fangesänge angestimmt. Traumland für Fußballfans? Mitnichten.

Hier geht´s zum dritten Teil der sehr sehenswerten Reihe „Verrückt nach Fußball“. Inhaltlicher Schwerpunkt dieses Berichts ist die Entwicklung der englischen Fankultur und deren Folgen.